Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma
13.10.2016

Südafrika - Probleme bei der Einreise

Der jüngste Versuch des südafrikanischen Innenministeriums, das Erfassen der biometrischen Daten aller Reisenden nach Südafrika zu verwirklichen (auch bei den Reisenden, die kein Visum benötigen, sowie den Bürgern Südafrikas), hat in den letzten Tagen zu unverhältnismässig langen Schlangen und Verspätungen an den Einreiseschaltern am Flughafen OR Tambo in Johannesburg geführt. Teilweise gab es Verzögerungen bis zu 3 Stunden für einreisende Passagiere.

Ein Problem natürlich auch für alle, die einen Anschlussflug erreichen müssen.Dafür bietet die Flughafenverwaltung nun einen sogenannten BIDAIR SERVICES EXECUTIVE CONCIERGE an, der die Passagiere am Flugzeug abholt, sie durch Zoll und Einwanderung zum Gepäck schleust und sie dann zum nächsten Check-In bringt. Kosten ca. 110,- € für 2 Personen. Damit soll es schneller gehen, aber Verspätungen sind auch hier nicht ausgeschlossen. 

Weiterhin in Kraft bleiben die strengen Regelungen in Bezug auf die Einreise mit Kindern unter 18 Jahren. Informationen hierzu gibt es auf der Seite des Auswärtigen Amtes: Hinweise für die Einreise von Minderjährigen nach Südafrika.

Achten Sie unbedingt auf die Vollständigkeit aller Dokumente und sie sollten am besten auf Englisch sein. Wenn hierbei nicht alles 100prozentig in Ordnung ist, dürfen die Passagiere nicht in Südafrika einreisen. Außerdem werden bei der Einreise generell nur maschinenlesbare Reisepässe anerkannt.

Weitere Informationen zu Südafrika finden Sie auf unserer Webseite.