Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma
12.09.2017

Keine Drohnen auf Safaris in Botswana oder Tansania!

Drohnen

Ohne technische Geräte kommt heute anscheinend niemand mehr aus und auch im Urlaub spielen sie eine immer größere Rolle. Hinzu kommt eine wachsende Zahl an Fotografen mit immer hochwertigerem Equipment. Das Neueste ist die Nutzung von Drohnen für Fotoaufnahmen während einer Safari.

Drohnen sind generell ein tolles Hilfsmittel bei der Suche nach und Erhaltung von Wildtieren. Für die Forschung spielen Sie mittlerweile eine immense Rolle. Aber auch im Tourismus kommen immer mehr Drohnen zum Einsatz.

Durch unsachgemäßen Gebrauch stieg allerdings die Gefahr nicht nur für Wildtiere, sondern auch für Safarigäste, von der Belästigung bei allen möglichen Gelegenheiten ganz zu schweigen.

Das führte letztlich dazu, dass immer mehr Safarianbieter und im Anschluss auch die Behörden in Botswana, Sambia und Tansania den Gebrauch von Drohnen während einer Safari untersagt haben.Weitere Länder werden folgen.

Wir empfehlen deshalb, lassen Sie Drohen zuhause und genießen Sie einfach Ihre Safari.

Weitere Informationen zu Reisen nach Botswana, Sambia oder Tansania finden Sie auf unserer Webseite.