Top
Kaingo Camp: Blick auf die Chitenje
Kaingo Camp: Zugang zu einem Chalet
Kaingo Camp: Outdoor-Bad
Kaingo Camp: Bar
Kaingo Camp: Lunch auf dem Flussdeck
Kaingo Camp: Gästechalet
Kaingo Camp: Flussdeck
Kaingo Camp: Gästebad
Kaingo Walking Safari: Männlicher Löwe
Kaingo Walking Safari: Im Mopanewald
Kaingo Walking Safari: Verschlammtes Nilpferd
Kaingo Walking Safari: Giraffen in der Lagune
Kaingo Camp: Fotograf im Mopanewald
Kaingo Camp-out: Chamäleon
Last Waterhole Hide: Büffel und Löwen
Shenton Carmine Bee Eater Hide: Am Steilufer
Kaingo Elephant Hide: Sleepout mit Blick auf den Fluss
Shenton Carmine Bee Eater Hide: Take-off
Kaingo Elephant Hide: Jungbullen rangeln im Wasser
Kaingo Hippo Hide: Seltene Begegnung
Kaingo Hippo Hide: Aufgerissenes Maul
Kaingo Hippo Hide: Derek Shenton im Unterstand
Mwamba Bush Camp: Gästechalet am Rand des Mwamba River
Mwamba Bush Camp: Bar und Chitenje
Mwamba Bush Camp: Ausguck auf einem Termitenhügel

Shenton Safaris

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:

Shenton Safaris  - authentische Camps für anspruchsvolle Fotografen 

Derek Shenton und seine Frau Jules führen nun schon seit einigen Jahren zwei Perlen im Busch des Luangwa-Tals, das Kaingo Camp und das Mwamba Bush Camp, die oft zusammen gebucht werden.  Derek Shenton ist ein professioneller und erfahrener Guide, der sich nicht nur mit seiner Persönlichkeit sondern auch mit seinen Innovationen hervorgetan hat. Während praktisch in ganz Sambia das Safari-Geschäft mit zwei Aktivitäten pro Tag arbeitet, hat er ein Konzept mit drei Aktivitäten eingeführt. Das war ihm möglich weil er zugleich besondere Hotspots tierischer Aktivitäten aufgespürt und mit sogenannten Hides - also Hochsitzen, Verstecken und Beobachtungsunterständen für Safari-Gäste, allen voran den Photographen, zugänglich gemacht hat.  Besuche dieser Hides sind nun integraler Bestandteil der Aufenthalte in Kaingo und Mwamba. Sozusagen aus der ersten Reihe sieht man die Tiere. Das kann bedeuten, dass man Nilpferden ohne Übertreibung direkt in den Rachen schaut, sich von Scharlachspinten an einer ihrer Kolonien am Luangwa-Ufer umschwärmen lässt, oder Elefanten bei der für ihre Jungtiere nicht ungefährlichen Überquerung des Luangwa zusieht.

Insgesamt haben die beiden Shenton Camps nur 18 Betten, während andere Betreiber gerne mit dem doppelten und dreifachen aufwarten. Die Atmosphäre bleibt daher immer privat und familiär. Nachteilig wirkt sich die Größe natürlich bei den Buchungen aus. Wer spät entscheidet, hat nur geringe Aussichten zum Wunschtermin unterzukommen.  Wir empfehlen daher gerade für Shenton Safaris frühzeitige Buchungen.

Insgesamt gehören aber die beiden Camps - neben denen von Remote Africa Safaris - zu unseren absoluten Favoriten im Luangwa-Tal.

telefonnummer-unten
Schriftgröße

Reiseberatung und ‑buchung

+49 6192 4701599

Wir sind offizieller Partner von:

Mastercard Visa Card American Express Botswana Tourism Tansania Tourismusbüro Namibia Tourism Board Magical Kenya South African Airways Wilderness Safaris KLM Air Namibia Air France Wilderness Collection Robin Pope Safaris Ker and Downey Botswana African Bush Camps Desert and Delta Safaris Cheli & Peacock Norman Carr Safaris Remote Africa Safaris Shenton Safaris Great Plains Conservation Kwando Safaris And Beyond The Bushcamp Company Sanctuary Retreats Odzala Discovery Camps Mantis Sunny Cars