Top
Pumulani Lodge: Strand, Entspannung, Wassersport
Pumulani Lodge: Private Lounge und Veranda
Pumulani Lodge: Gästebad mit Blick
Pumulani Lodge: Gästevilla mit Grasdach
Nkwali Camp: Stufen zum Fluss
Nkwali Camp: Lunch-Time auf dem Deck
Nkwali Camp: Gästechalet
Nkwali Camp: Blick in den Essbereich
Nsefu Camp: Sekt am Flussufer
Nsefu Camp: Gästechalets
Nsefu Camp: Erleuchtetes Gästechalet
Tena Tena Camp: Hauptzelt und Lounge im Freien
Tena Tena Camp: Gästezelt
Luangwa River Camp: Walking Safari
Luangwa River Camp: Inneres einer Bush Suite
Luangwa River Camp: Blick aufs Camp vom Fluss
Luangwa River Camp: Dinner am Flussufer
Luangwa Safari House: Terrasse mit Swimming Pool
Luangwa Safari House: Lounge
Luangwa Safari House: Gesamtansicht
Luangwa Safari House: Elefanten vor dem Haus
Robin Pope Safaris: Wandern mit Löwen
Robin Pope Safaris: Safari mit Pelikanen
Robin Pope Safaris: Pontonfähre bei Nkwali
Robin Pope Safaris: Letztes Licht für Brachschwalben
Luangwa Bush Camping: Zwei Einzelbetten
Luangwa Bush Camping: Zelte unter Bäumen
Luangwa Bush Camping: Mondaufgang
Robin Pope River Journeys: Rondavels im Nsefu Camp
Robin Pope River Journeys: Luangwa-Schleifen
Robin Pope River Journeys: Elefanten aus der Luft
Robin Pope River Journeys: Einzigartiger Ebenholzhain
Robin Pope River Journeys: Drama am Himmel
Robin Pope Safaris: Rotbrust-Glanzköpfchen
Robin Pope Safaris: Nilpferd im Sonnenuntergang
Robin Pope Safaris: Löwenkindergarten

Robin Pope Safaris

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:

.

Robin Pope Safaris - Sambias Perlen unter professioneller Führung

Robin Pope Safaris wurde 1986 von Robin Pope, einem professionellen Guide gegründet. Er ist bis heute zusammen mit seiner Frau für das Unternehmen tätig, hat aber die Kette der Unterkünfte verkauft. Robin Pope Safaris bietet an breites Spektrum an Unterkünften und Safaris an. Der Schwerpunkt liegt jedoch im South Luangwa National Park. Hier gibt es drei einzigartige Bush Camps, Nsefu Camp, Nkwali Camp und Tena Tena Camp.  Sie nennen sich zwar offiziell Bush Camp, bieten aber die Infrastruktur und das Ambiente kleiner Lodges mit maximal 12 Betten.  Sie heben sich damit deutlich von z.B. den gefühlt luxuriösen Bushcamps der Bushcamp Company ab, die kleiner sind und weit weniger Struktur aufweisen.  Das Nsefu Camp, benannt nach Chief Nsefu, ist das erste Camp überhaupt im Luangwa-Tal gewesen und steht heute unter Denkmalschutz.

Pumulani Lodge: Strand, Entspannung, Wassersport
Pumulani Lodge: Private Lounge und Veranda
Pumulani Lodge: Gästevilla mit Grasdach
Nkwali Camp: Stufen zum Fluss
Nkwali Camp: Lunch
Nkwali Camp: Deck am Fluss
Nkwali Camp: Blick in den Essbereich
Nsefu Camp: Sekt am Flussufer
Nsefu Camp: Gästechalets
Nsefu Camp: Doppelbett im Rondaviel
Tena Tena Camp: Blick aus einem Gästezelt
Tena Tena Camp: Sitzgruppen im Freien
Tena Tena Camp: Lounge
Stanley Safari Lodge: Hubschrauber vor Regenbogen
Stanley Safari Lodge: Frühstück im Infinity Pool
Stanley Safari Lodge: Erleuchtete Lodge
Luangwa Safari House: Schlafzimmer
Luangwa Safari House: Lounge
Luangwa Safari House: Elefanten vor dem Haus
Luangwa River Camp: Walking Safari
Luangwa River Camp: Inneres einer Bush Suite
Luangwa River Camp: Dinner am Flussufer
Luangwa Bush Camping: Zwei Einzelbetten
Luangwa Bush Camping: Zelte unter Bäumen
Robin Pope Safaris: Safari mit Pelikanen
Robin Pope Safaris: Pontonfähre bei Nkwali
Robin Pope Safaris: Letztes Licht für Brachschwalben
Robin Pope River Journeys: Webervogel beim Nestbau
Robin Pope River Journeys: Luangwa-Schleifen
Robin Pope River Journeys: Drama am Himmel

Robin Pope für Familien

Neben des Bush Camps unterhält Robin Pope Safaris zwei Häuser, zum einen das großzügige Luangwa Safari House mit Platz für bis zu 8 Gästen, und das privatere und kleinere Robin's House für bis zu vier Personen. Diese beiden Häuser sind erste Wahl für kleine Gruppen und Familien, die Wert auf Privatsphäre legen, ohne auf irgendeinen Komfort oder eine Aktivität verzichten zu müssen. Robin's House ist ganzjährig geöffnet, Luangwa Safari House von Mitte März bis Mitte Januar.

Walking Safaris

Ebenfalls in Abgrenzung zu den anderen Betreibern baut Robin Pope an einem strategisch günstigen Ort Camps auf, die tatsächlich nur aus Zelten bestehen, und die Gästen so nah an die Natur heranbringen wie sonst niemand.  Diese Zeltcamps liegen meist so, dass Sie von den drei Bush Camps aus zu Fuß erreichbar sind. Man kombiniert dann auch drei oder vier Nächte in den festen Camps mit weiteren drei Nächten beim Bush Camping. Wie das im Einzelnen funktioniert haben wir bei den Robin Pope Walking Safaris beschrieben.

Für wirklich hartgesottene Bush-Wanderer bietet Robin Pope auch eine mobile Mupamadzi River Walking Safari weit abseits aller anderen Camps, wahrhaft inmitten der Wildnis an. Bei dieser Walking Safaris fährt man in einen vollkommen unberührten und für Touristen praktisch unerschlossenen nördlichen Teil des Parks und wandert dann in 5 Tagen, 4 Nächten von Zeltcamp zu Zeltcamp, indem man dem Flusslauf des Mupamadzi mit gutem Tierbestand folgt. Bitte fragen Sie an, wenn Sie näheres wissen wollen.

River Journeys

Ebenfalls ein einzigartiges Produkt sind die Robin Pope River Journeys für all diejenigen, die den Park schon in den trockenen Monaten gesehen haben und nun verstehen möchten, warum das Ökosystem des Luangwa-Tals so besonders ist und wie es finktioniert. Dazu besucht man das Tal während der Green Season, ein völlig anderes Erlebnis.

Andere Regionen und Länder

In Malawi betreibt Robin Pope Safaris am südlichen Malawisee die attraktive Pumulani Lodge in wunderschöner Hanglage über den Ufern des Sees. Diese Lodge bietet Entspannung nach einer aufregenden Safari. Wer noch nicht genug hatte und das Ausgefallene sucht, findet sicherlich in der Mkulumadzi Lodge inmitte des Majete Wildlife Reserve einen sehenswerten Ort.

An den Viktoriafällen bietet Robin Pope Safaris seine Gastfreundschaft in der romantischen Stanley Safari Lodge an. Sie besticht dadurch, dass kein Gästechalet dem anderen gleicht und alle sehr individuell eingerichtet sind.

Zu guter Letzt sei darauf hingewiesen, dass man mit Robin Pope auch den vollkommen unerschlossenen aber wegen seiner Tierwanderungen hoch interessanten Liuwa Plains National Park besuchen kann.  Weitere Spezialsafaris führen in die Bangweulu-Sümpfe, zu den Fledermauskolonien von Kasanka mit dem Shoebill Island Camp oder bieten die Teilnahme an der "Carnivore Week", eine 8 Tages-Safari mit vollem Fokus auf die Großkatzen im Luangwa-Tal.  Teilweise begleitet RObin Pope diese Spezialsafaris höchst persönlich selbst. Immer aber hat man hoch professionelle, erfahrene und erstklassige ausgebildete Guides bei sich, die für intensives und zugleich sicheres Erleben sorgen.

telefonnummer-unten
Schriftgröße

Reiseberatung und ‑buchung

+49 6192 4701599

Wir sind offizieller Partner von:

Mastercard Visa Card American Express Botswana Tourism Tansania Tourismusbüro Namibia Tourism Board Magical Kenya South African Airways Wilderness Safaris KLM Air Namibia Air France Wilderness Collection Robin Pope Safaris Ker and Downey Botswana African Bush Camps Desert and Delta Safaris Cheli & Peacock Norman Carr Safaris Remote Africa Safaris Shenton Safaris Great Plains Conservation Kwando Safaris And Beyond The Bushcamp Company Sanctuary Retreats Odzala Discovery Camps Mantis Sunny Cars