Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

Robin Pope Safaris

Robin Pope Safaris - Sambias Perlen unter professioneller Führung

Robin Pope Safaris wurde 1986 von Robin Pope, einem professionellen Guide gegründet. Er ist bis heute zusammen mit seiner Frau für das Unternehmen tätig, hat aber die Kette der Unterkünfte verkauft. Robin Pope Safaris bietet an breites Spektrum an Unterkünften und Safaris an. Der Schwerpunkt liegt jedoch im South Luangwa National Park. Hier gibt es drei einzigartige Bush Camps, Nsefu Camp, Nkwali Camp und Tena Tena Camp.  Sie nennen sich zwar offiziell Bush Camp, bieten aber die Infrastruktur und das Ambiente kleiner Lodges mit maximal 12 Betten.  Sie heben sich damit deutlich von z.B. den gefühlt luxuriösen Bushcamps der Bushcamp Company ab, die kleiner sind und weit weniger Struktur aufweisen.  Das Nsefu Camp, benannt nach Chief Nsefu, ist das erste Camp überhaupt im Luangwa-Tal gewesen und steht heute unter Denkmalschutz.

Robin Pope für Familien

Neben des Bush Camps unterhält Robin Pope Safaris zwei Häuser, zum einen das großzügige Luangwa Safari House mit Platz für bis zu 8 Gästen, und das privatere und kleinere Robin's House für bis zu vier Personen. Diese beiden Häuser sind erste Wahl für kleine Gruppen und Familien, die Wert auf Privatsphäre legen, ohne auf irgendeinen Komfort oder eine Aktivität verzichten zu müssen. Robin's House ist ganzjährig geöffnet, Luangwa Safari House von Mitte März bis Mitte Januar.

Walking Safaris

Ebenfalls in Abgrenzung zu den anderen Betreibern baut Robin Pope an einem strategisch günstigen Ort Camps auf, die tatsächlich nur aus Zelten bestehen, und die Gästen so nah an die Natur heranbringen wie sonst niemand.  Diese Zeltcamps liegen meist so, dass Sie von den drei Bush Camps aus zu Fuß erreichbar sind. Man kombiniert dann auch drei oder vier Nächte in den festen Camps mit weiteren drei Nächten beim Bush Camping. Wie das im Einzelnen funktioniert haben wir bei den Robin Pope Walking Safaris beschrieben.

Für wirklich hartgesottene Bush-Wanderer bietet Robin Pope auch eine mobile Mupamadzi River Walking Safari weit abseits aller anderen Camps, wahrhaft inmitten der Wildnis an. Bei dieser Walking Safaris fährt man in einen vollkommen unberührten und für Touristen praktisch unerschlossenen nördlichen Teil des Parks und wandert dann in 5 Tagen, 4 Nächten von Zeltcamp zu Zeltcamp, indem man dem Flusslauf des Mupamadzi mit gutem Tierbestand folgt. Bitte fragen Sie an, wenn Sie näheres wissen wollen.

River Journeys

Ebenfalls ein einzigartiges Produkt sind die Robin Pope River Journeys für all diejenigen, die den Park schon in den trockenen Monaten gesehen haben und nun verstehen möchten, warum das Ökosystem des Luangwa-Tals so besonders ist und wie es finktioniert. Dazu besucht man das Tal während der Green Season, ein völlig anderes Erlebnis.

Andere Regionen und Länder

In Malawi betreibt Robin Pope Safaris am südlichen Malawisee die attraktive Pumulani Lodge in wunderschöner Hanglage über den Ufern des Sees. Diese Lodge bietet Entspannung nach einer aufregenden Safari. Wer noch nicht genug hatte und das Ausgefallene sucht, findet sicherlich in der Mkulumadzi Lodge inmitte des Majete Wildlife Reserve einen sehenswerten Ort.

An den Viktoriafällen bietet Robin Pope Safaris seine Gastfreundschaft in der romantischen Stanley Safari Lodge an. Sie besticht dadurch, dass kein Gästechalet dem anderen gleicht und alle sehr individuell eingerichtet sind.

Eine kleine Besonderheit ist das John's Camp im Mana Pools Nationalpark. Dieses Schutzgebiet ist wegen seiner schönen Naturbelassenheit Teil des UNESCO Weltkulturerbes und vom Tourismus kaum erschlossen - im Gegensatz zum nördlich angrenzenden Lower Sambezi Nationalpark. Mana Pools wartet mit ganz unterschiedlichen Vegetationszonen entlang des Sambesi auf, vom dichten Uferwald über weiten Busch bis hin zu offenen Anabaum-Wäldern. Menschen siedelten hier nie und die Tiere leben seit je her in freier Wildbahn. Zur Naturbelassenheit des Parks passt der einfache Komfort des sehr intimen John's Camp, das am Flussufer höchsten 10 Gäste in 5 Meruzelten beherbergt. Neben den üblichen geführten Safari Aktivitäten sind selbständige Buschwanderungen ohne Guide erlaubt - in Simbabwe einmalig.

Im Liwonde National Park am Shire River hat Robin Pope Safaris im Mai 2018 das Kuthengo Camp eröffnet. Es ist anspruchsvoll und sehr intim gestaltet. Keine Annehmlichkeit fehlt, es wird aber auch nirgendwo übertrieben. Der Park selbst ist sehr stimmungsvoll und bietet die größte Elefantenpopulation Malawis.

Zu guter Letzt sei darauf hingewiesen, dass man mit Robin Pope auch den vollkommen unerschlossenen aber wegen seiner Tierwanderungen hoch interessanten Liuwa Plains National Park besuchen kann.  Weitere Spezialsafaris führen in die Bangweulu-Sümpfe, zu den Fledermauskolonien von Kasanka mit dem Shoebill Island Camp oder bieten die Teilnahme an der "Carnivore Week", eine 8 Tages-Safari mit vollem Fokus auf die Großkatzen im Luangwa-Tal.  Teilweise begleitet Robin Pope diese Spezialsafaris höchst persönlich selbst. Immer aber hat man hoch professionelle, erfahrene und erstklassige ausgebildete Guides bei sich, die für intensives und zugleich sicheres Erleben sorgen.

Interaktive Karte der Camps

Kontakt/Anfrage