Reiseberatung und
Buchung

in München

+49 89 21548-2999

in Hofheim

+49 6192 4701599
Afrikarma

12 Nächte Lower Zambezi Area, Mana Pools, Kanu-Tour

Lust auf ein Abenteuer? Erleben Sie den Sambesi aus zwei spannenden Perspektiven: vom Wasser und vom Land aus! Bei dieser klassischen Safari inklusive 3-tägiger Kanu-Tour lernen Sie das untere Sambesital (Sambia) und den Mana Pools National Park (Simbabwe) kennen. Übernachtet wird anfänglich in schlichten Zelten, später in ordentlichen Zeltcamps, dort mit Full Service.

Die Safari bietet umfangreiche Aktivitäten und wird von professionellen Guides geführt. Sie beginnt mit einer Kanu-Safari auf dem Sambesi. In Mana Pools (Simbabwe) liegt der Akzent auf Game Drives und Walking Safaris. Eine Safari mit viel Bewegung, wobei eine durchschnittliche Fitness völlig ausreichend ist, aber auch genügend Zeit für Entspannung. Die Safari kann vor Beginn oder nach Ende individuell verlängert werden. Es ist prinzipiell möglich, in Simbabwe andere Unterkünfte zu wählen. Wir beraten Sie gern!

Code PP01
Dauer 13 Tage/12 Nächte
Beginn/Ende Kenneth Kaunda International Airport, Lusaka, (Sambia)
Highlights

Mehrtägige Kanu-Safari auf dem Sambesi, unteres Sambesital, Mana Pools National Park (UNESCO Weltnaturerbe), Pirschfahrten, Walking Safaris

Camps/Lodges Kiambi Camp, Kanga Camp,
Länder Sambia,
Reiseart Sambia, Privatsafari Komfort,
Preis ab € 4.349,- p. P.

Reiseverlauf

Tag 1: Kiambi Camp, Lower Zambezi Area, Sambia

1 Nacht, alle Mahlzeiten, Bootstour zum Sonnenuntergang

Willkommen am Kenneth Kaunda International Airport in Lusaka, Sambia! Hier werden Sie bereits erwartet. Ihre Kontaktperson ist bei den Einreiseformalitäten behilflich und begleitet Sie dann auf Ihrem Weg ins Kiambi Camp am unteren Sambesi. Nach einer ca. 3-stündigen Fahrt wechseln Sie die Transportmittel – jetzt geht's noch rund 20 Minuten per Boot zum Kiambi Camp.

Lernen Sie in aller Ruhe das Camp kennen und freuen Sie sich auf die Sunset Cruise am Abend, ein erstes Highlight, dem noch viele folgen werden …

Das Kiambi Camp ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Kanu-Safari auf dem Sambesi. Es liegt etwa einen Kilometer stromabwärts der Mündung des Kafue River am Ufer des Sambesi, innerhalb der Chiawa Game Management Area, die als Puffer zum Nationalpark dient.

In dem schlichten, aber hübschen Camp bietet Ihnen Ihr Gästechalet mit en-suite-Badezimmer eine kleine Veranda mit Blick auf den mächtigen Sambesi. Zum  Abendessen wird's romantisch – jetzt werden Tische rund um ein Feuer auf einer natursteingefliesten Fläche aufgestellt.

Tag 2: Zelten, zum Beispiel Buffalo Beans Island Campsite, Lower Zambezi Area, Sambia

1 Nacht, Vollpension plus Trinkwasser und Säfte

Das Safari-Abenteuer kann starten! Die nächsten drei Nächte wird an den Ufern des Sambesi oder auf kleinen Inseln unter einfachen Bedingungen gezeltet. Erfahrene und speziell dafür ausgebildete Guides – sogenannte River Guides – begleiten die Safari. Die jeweils genauen Orte des Nachtlagers werden vom Guide festgelegt und hängen von der sich ständig verändernden Flusslandschaft ab. Das Camping-Equipment wird Ihnen dabei zur Verfügung gestellt.

Nach dem Frühstück lernen Sie Ihren River Guide kennen, der den Tourenverlauf erklärt, Sicherheitsmaßnahmen erläutert und Tipps zur richtigen Kanu-Technik gibt. Dann geht's auch schon an der Kiambi-Anlegestelle los – und zwar ganz entspannt flussabwärts!

Ein Begleitboot mit Servicekräften ist auch mit von der Partie. Für die Teepause und das Mittagessen heißt es: alles schon vorbereitet! Dasselbe gilt, wenn Sie Ihr Nachtlager am späten Nachmittag erreichen. 20 Kilometer haben Sie seit dem Ablegen geschafft.

Aufgrund der teils steilen Böschungen am Sambesi verweilen die meisten Wildtiere in den Auen. Sehr wahrscheinlich können Sie Antilopen, Büffel, Elefanten, Nilpferde, Krokodile und zahlreiche Vögel aus der tiefer gelegten Perspektive Ihres Kanus beobachten. Genießen Sie außerdem die Buschgeräusche, die durch keinen Motorenlärm gestört werden.

Übrigens: Zur Campingausrüstung zählt neben dem Zelt eine dünne Schlafmatte samt Bettlaken, Bettdecke, Kissen und Bettwäsche sowie Handtücher. Auf Wunsch kann die bequemere und größere Schlafmatte aus der Campunterkunft mitgenommen werden. In den kalten Monaten werden Wolldecken angeboten. Darüber hinaus gibt es Waschmöglichkeiten, eine Camping-Toilette sowie Eimerdusche.

Tipp: Mehr über Sambias Geographie erfahren Sie hier: Sambia – Geographie

Tag 3: Zelten, zum Beispiel Mutondo Island Campsite, Lower Zambezi, Sambia

1 Nacht, Vollpension plus Trinkwasser und Säfte

Über dem knisternden Lagerfeuer wird das Frühstück zubereitet. Gestärkt für die nächste Etappe geht es weiter flussabwärts den Sambesi entlang. Bei einem Stopp in einem Dorf lernen Sie das Leben der Dorfbewohner kennen. Wer möchte, kann einen Blick in die Schule werfen.

Wie am Vortag gibt es eine Tee- und Lunchpause unterwegs. Auch heute haben Sie auf weiteren 20 Kilometern beeindruckende Flora und Fauna kennen gelernt. Wenn Sie am späten Nachmittag die nächste Insel für die Nacht erreichen, ist schon alles für Sie vorbereitet.

Tag 4: Zelten, zum Beispiel Chongwe Community Campsite, Lower Zambezi, Sambia

1 Nacht, Vollpension plus Trinkwasser und Säfte

Genießen Sie den letzten Tag, an dem Sie den Sambesi entlang paddeln und die einzigartige Szenerie und Natur auf sich wirken lassen. Die ruhigen, gleichmäßigen Bewegungen im Kanu sorgen für zusätzliche Entspannung. Abschalten war nie einfacher!

Wie die Tage zuvor kümmert sich die Crew um Ihr leibliches Wohl und hat die Zelte aufgeschlagen, bevor Sie die Campsite erreichen. Sie sind mittlerweile 65 Kilometer vom Ausgangspunkt entfernt.
 

Tag 5: Kiambi Camp, Lower Zambezi, Sambia

1 Nacht, alle Mahlzeiten

Nach dem Frühstück geht es mit dem Motorboot zurück ins Kiambi Camp, in dem Sie eine weitere Nacht verbringen werden. Zeit, die Eindrücke der Kanu-Safari auf dem Sambesi Revue passieren zu lassen. Erholen Sie sich am Pool, treffen Sie sich mit anderen Gästen in der Lounge und tauschen Sie Ihre neu gewonnenen Erfahrungen aus.

Tage 6, 7 & 8: Kanga Camp, Mana Pools, Simbabwe

3 Nächte, Fully Inclusive

Ein Szenen- und Länderwechsel steht heute auf dem Programm. Gestärkt geht es nach dem Frühstück mit dem Motorboot nach Chirundu, Sambias Grenzstadt zu Simbabwe. Nach der Einreise setzen Sie Ihren Weg mit dem Allradfahrzeug  fort. Drei Nächte werden Sie im wunderbaren Kanga Camp verbringen. Es ist etwa 15 Kilometer vom Sambesi und 30 Kilometer von Chitake Springs entfernt.

Das Kanga Camp ist außergewöhnlich charmant und liegt am Rand einer kleinen Lagune im Mana Pools National Park, die rege von Tieren besucht wird. Das Camp schmiegt sich an und um alte Bäume. Die Baumstämme werden von den Holzdielen eingefasst, was nicht nur sehr hübsch, sondern auch besonders praktisch ist: Sie werden die natürlichen Schattenspender zu schätzen wissen! Das Camp ist außerdem der perfekte Ausgangspunkt für Safaris in alle Teile des Mana Pool National Park.

Die großen Gästezelte sind auf erhöhten Holzplattformen aufgebaut. Jedes Zelt hat ein en-suite-Bad mit Outdoor-Dusche. Die Lounge erstreckt sich über zwei Decks. Der untere Teil der Lounge befindet sich direkt am Rand der Lagune. Der ideale Ort für weitere Tierbeobachtungen. Ein kleiner Swimmingpool – eher eine Art Tauchbecken – sorgt für willkommene Erfrischung.

Bei morgendlichen und abendlichen Aktivitäten erleben Sie Afrika wie aus dem Bilderbuch. Pirschfahrten und geführte Buschwanderungen wechseln sich ab. Mit etwas Glück treffen Sie dabei auf Löwen, Leoparden, Hyänen, Wildhunde, Elefanten, Gnus, Zebras, Impalas, Wasserböcke, Warzenschweine, Krokodile, Nilpferde, verschiedene Storcharten, Hornraben und viele andere Vögel.


Tipp: Mehr über den Mana Pools National Park erfahren Sie hier: Mana Pools National Park

Tage 9, 10, 11 & 12: Zambezi Expeditions Camp, Mana Pools, Simbabwe

4 Nächte, Fully Inclusiv

Heute wechseln wir die Camps. Über die Landroute fahren wir ins Zambezi Expeditions Camp (ehemals "Zambezi Lifestyles Camp"), wo wir vier Nächte verbringen. Das Zambezi Expeditions Camp ist ein mobiles Camp und wird vor der Ankunft ufernah am Sambesi aufgebaut und überblickt die Flussauen. Der jeweils beste saisonale Platz für Tierbeobachtungen ist somit garantiert! Es ist ein ursprüngliches und persönliches Camp fernab der Tourismus-Hotspots im artenreichen Mana Pools National Park. Die hochwertigen Gästezelte verfügen über en-suite-Bäder und Eimerdusche.

Auch hier erwarten Sie mannigfaltige Aktivitäten und Möglichkeiten für Tierbeobachtungen. Es werden Buschsafaris angeboten, Pirschfahrten und auch Angeln vom Ufer ist möglich. Bei den Game Drives und Walking Safaris werden Sie sehr wahrscheinlich Elefanten, Löwen, Leoparden, Wildhunde, Kudus, Antilopen, Büffel, Zebras, Krokodile, Fische, Krokodile, Nilwarane sowie zahlreiche Vogelarten – wie Blutschnabelweber, Goldbugpapageien, Hornraben, verschiedene Storch- und Greifvögelarten – aus nächster Nähe sehen.

Tag 13: Abreisetag, Safari endet in Lusaka, Sambia

Heute heißt es Abschied nehmen vom Mana Pools National Park und dem Zambezi Life Styles Camp. Mit im Gepäck: wunderschöne Erinnerungen! Mit dem Allradfahrzeug geht es zurück zur Grenze nach Sambia, ins Städtchen Chirundu, wo die Einreiseformalitäten abgewickelt werden.

Von hier aus wird die Fahrt zum Kenneth Kaunda International Airport in Lusaka fortgesetzt, von wo aus Sie Ihren Heimflug oder die Weiterreise antreten. Die Safari endet hier. Die gesamte Fahrt (ohne die Zeit für die Einreise) dauert rund sechs Stunden.

 

Sambia und Simbabwe – Länderinfos:

Mehr Wissenswertes über Sambias Klima, Flora und Fauna, die beste Reisezeit und mehr: Länderinfo Sambia

Mehr Wissenswertes über Simbabwes Klima, Flora und Fauna, die beste Reisezeit und mehr: Länderinfo Simbabwe

Preise & Termine

Code: PP01
Bitte geben Sie bei der Buchung dieser Safari den Code PP01 an.

Reisezeit 2018 Je Person im DZ in € Gesamtpreis für ein Einzelzimmer* in €
01.04.-30.06.2018 4.579,- 4.649,-
01.07.-31.10.2018 5.745,- 7.299,-
01.11.-30.11.2018 4.579,- 4.649,-
Reisezeit 2019 Je Person im DZ in € Gesamtpreis für ein Einzelzimmer* in €
01.04.-31.05.2019 4.349,- 4.415,-
01.06.-31.10.2019 5.459,- 7.065,-
01.11.-30.11.2019 4.349,- 4.415,-

* bei mind. zwei Reisenden. Preis für Alleinreisende bitte anfragen.

Mindestteilnehmerzahl:
Diese Reise wird für Sie maßgeschneidert. Es gibt dafür keine Mindestteilnehmerzahl.

Interesse an dieser oder einer ähnlichen Reise?
Wenden Sie sich bitte an uns mit beabsichtigter Reisezeit und beabsichtigter Teilnehmerzahl. Innerhalb kurzer Zeit können wir Ihnen ein konkretes Angebot unterbreiten.

Hinweis: Die meisten Flugverbindungen aus Europa machen eine Übernachtung in Lusaka vor Beginn und nach Ende der beschriebenen Safari nötig. In diesem Fall erweitern wir für Sie auf Wunsch das Programm um die zusätzliche(n) Übernachtung(en) sowie den Flughafentransfer.

Im Preis enthalten: Unterkunft, Vollpension, lokale Getränke, alle Transfers zwischen den Camps. Alle im Reiseverlauf beschriebenen Aktivitäten zusammen mit anderen Gästen (i. d. R. eine Vormittags- und eine Nachmittagsaktivität wie z. B. Pirschfahrten, Kanuausflug, Walking Safari), Eintrittsgebühren für die Parks.

Nicht enthalten: Internationale Flüge, Visa, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen, importierte Premiumweine, Champagner, Spirituosen und Liköre

Alle Änderungen im Reiseverlauf sowie Änderungen im Reisebeginn und -ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten.

Wichtige Hinweise

Versicherungsschutz
Jeder Reiseteilnehmer muss über eine gültige Reisekrankenversicherung inklusive Reiserücktransportversicherung verfügen. Ihre Versicherungsdaten werden im Rahmen der Reisevorbereitung von uns bei Ihnen abgefragt. Weiter empfehlen wir nachdrücklich den Abschluss mindestens einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung. Falls Sie wünschen, können Sie diese Versicherungen auch über uns abschließen.

Preisänderungsvorbehalt vor Vertragsschluss
Die auf dieser Website angegebenen Preise sind für den Reiseveranstalter bindend. Der Reiseveranstalter behält sich jedoch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des Reisepreises insbesondere aus folgenden Gründen zu erklären, über die der Kunde vor der Buchung selbstverständlich informiert wird:

Eine entsprechende Anpassung des auf der Website angegebenen Preises ist im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren, Nationalparkgebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung der Preise auf der Website zulässig.

Eine Preisanpassung ist außerdem zulässig, wenn die vom Kunden gewünschte und auf der Website angebotene Pauschalreise nur durch den Einkauf zusätzlicher touristischer Leistungen (Kontingente) nach Veröffentlichung auf der Website verfügbar ist.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden
Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

Landkarte

Kontakt/Anfrage